PFAFF.WERK.STADT 2.0 – Fachexperten vs. Stadtpolitik

160119_Poster_PWS_A0.inddLiebe PFAFFERHALTER – STADTGESTALTER,

wir hatten Euch am 30. März zur PFAFF.WERK.STADT 2.0  eingeladen, die in der Alten Eintracht stattfinden sollte. Ziel war, unter dem Motto Stadtpolitik trifft Fachexperten zusammen mit den anwesenden Stadträtinnen und Stadträten erstens die umfassenden Stellungnahmen zur Online-Petition auswerten, zweitens Ihnen die Anregungen der Bürgerschaft aus der ersten PFAFF.WERK.STADT vorstellen und drittens mit Ihnen in einem offenen Dialog Ihre Vorstellungen zur Zukunft des PFAFF-Areals diskutieren. Leider hat die Stadtratskoalition dieses spezielle Gesprächsangebot (trotz mündlicher Zusagen) schriftlich ausgeschlagen. Wir bedauern dies außerordentlich, zumal wir die angeführten Gründe („Verletzungen in der Politik“) nicht wirklich nachvollziehen können.  Da unser Anliegen mit ALLEN Stadträten ins Gespräch zu kommen so nicht erreichbar ist, haben wir uns entschlossen, die Veranstaltung zum jetzigen Zeitpunkt nicht durchzuführen.Wir hoffen den Gedankenaustausch aber zu einem späteren Zeitpunkt nachholen zu können. Die darin vorgesehene Auswertung des Meinungsbildes der Online-Petition wie auch der PFAFF.WERK.STADT 1.0 werden wir nun in anderer Form der Öffentlichkeit zugänglich machen.

Immerhin hat auch die Stadtratskoalition in einem Brief anerkannt, dass der Anstoß zum Bürgerdialog mit neutraler Moderation auf unsere Initiative zurückzuführen ist. Daher wollen wir den seitens der Stadtverwaltung organisierten Bürgerdialog sachlich unterstützen, aber auch kritisch begleiten. Die nächste Gelegenheit hierzu bietet sich am Samstag, den 16.04. von 14:00 bis 18:00 in der Burgherrenhalle in Hohenecken.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *